2 Jahre Garantie
15 Tage Rückgabe
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
      Gesamt

      Fahrrad Bremsen

      Das Bremssystem Ihres E-Bikes bestimmt Ihren Fahrsicherheitsfaktor. Da die Bremsen die wichtigste Komponente Ihres Elektrofahrrads sind, müssen Sie sie verstehen, um ein angenehmes und sicheres Fahrerlebnis zu haben. Ein E-Bike kann hohe Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreichen. Deshalb ist es wichtig, starke Bremsen zu haben. Ein Radfahrer muss sich auf die Wirksamkeit des Bremssystems verlassen können. Es bezieht sich auf die Hebel am Lenker und das Bremssystem, das verhindert, dass sich der Reifen dreht. Beim Bremsen bieten Elektrofahrräder vielfältige Möglichkeiten. Das von Ihnen gewählte Bremssystem entscheidet darüber, wie schnell und effektiv Ihr Elektrofahrrad langsamer wird und stoppt. Je nach Marke variiert die Leistung einer Standard-Bremsanlage.

      Einige technisch und mechanisch versierte Fahrer haben möglicherweise eine technische Vorliebe für die Art der Bremsen, die sie an ihren E-Bikes haben möchten.
      Hydraulischer Scheibenbremssattel
      Fahrrad Hydraulische Scheibenbremse
      Hydraulischer Scheibenbremssattel
      Fahrrad Hydraulische Scheibenbremse
      Fahrrad Hydraulische Scheibenbremse, Hydraulischer Scheibenbremssattel

      Fahrrad Hydraulische Scheibenbremse, Hydraulischer Scheibenbremssattel

      €50,00

      Der semi-hydraulische Bremssattel ist eine hochklassige Zweikolben-Bremse, die dank ihrer Kompatilität mit mechanischen Bremshebeln die Vorteile eines hydraulischen Systems schnell und einfach am eigenen Rad realisiert.

      Der Hydraulikzylinder wird über einen herkömmlichen Seilzug angesteuert und überträgt seine Kraft auf zwei Bremskolben. Er funktioniert mit jedem Fahrrad-Bremshebel mit Seilzug auf dem Markt und bietet "Plug-and-Play"-Kompatibilität mit allen gängigen Seilzug-Systemen.

      ★ 【Aluminiumlegierung】: Diese hydraulische Scheibenbremse besteht aus hochwertigem Aluminiumlegierung. Verschleißfest, korrosionsbeständig, robust und langlebig.
      ★ 【Sicher zu bedienen】: Die Fahrrad hydraulische Scheibenbremse ist eine Zweiwege-Hydraulikkolbenbremse, daher ist die Verwendung für Sie sehr sicher.
      ★ 【Gute Empfindlichkeit und praktisch】: Die hydraulische Scheibenbremse des Fahrrads wird von der Bremsleitung gesteuert, hat eine gute Empfindlichkeit und ist sehr praktisch.

      Eigenschaften:
      Zuggezogene hydraulische Kolbenbremsanlage.
      Aluminiumlegierung konstruiert.
      Sitz für 160mm Fahrradrotor.
      Geeignet für Line Pulled Fahrrad

      Spezifikation:
      Artikeltyp: Fahrrad Hydraulik Scheibenbremse
      Modell: HB-100
      Material: Aluminiumlegierung
      Ungefähres Gewicht: 475g
      Farbe: rot
      Bremsmodus: Hydraulikkolben-Zwei-Wege-Bremse

      Montagevideo von Eskute E-Bike Fahrer:

      Paketliste:
      1 * Vordere Bremssättel
      1 * Bremssättel hinten
      4 * Schraube

      Details ansehen

      Zwei grundlegende Kategorien für elektrische Fahrradbremsen

      Unter den verschiedenen Arten von Fahrradbremsen gibt es zwei grundlegende Kategorien für elektrische Fahrradbremsen.

      1. Felgenbremsen
      A. Mechanische Felgenbremsen
      B. Hydraulische Felgenbremsen

      2. Scheibenbremsen
      A. Mechanische Scheibenbremsen
      B. Hydraulische Scheibenbremsen

      Felgenbremsen

      Felgenbremsen Felgenbremsen gibt es seit mehr als einem Jahrhundert in verschiedenen Ausführungen, wobei einige der ersten Designs gegen lackierte Hartholzfelgen mit Kork oder einer Art Wollbelag stoppten. Im Laufe der Jahre gab es zahlreiche Variationen wie Bremssattel, Cantilever, Rolle und Nocken. Die Felgenbremse funktioniert so, dass beim Betätigen des Bremshebels die Bremsbeläge des Fahrrads auf den Innenrand der Felge drücken. Die Bremsbeläge drückten in den Rand der Felge und verursachten die notwendige Reibung, um das Fahrrad anzuhalten. Da die Bremsfläche ziemlich groß ist, können Sie in kürzester Zeit zu einem schnellen Halt kommen.

      Es ist für jede Laufradgröße verwendbar. Da eine Felgenbremse fast am runden Durchmesser des Laufrades angreift, ist die für eine bestimmte Bremskraft erforderliche Klemmkraft wesentlich geringer als bei einer Nabenbremse. Da diese Kraft geringer ist, belastet eine Felgenbremse den Fahrradrahmen und die Gabel weniger als eine Nabenbremse. Felgenbremsen sind sicher für die Geschwindigkeitskontrolle bei langen Bergabfahrten auf Einfahrerfahrrädern, da die Felgen eine vergleichsweise große wärmeableitende Fläche bieten.

      Es gibt zwei Kategorien von Felgenbremsen, basierend auf dem Medium, das verwendet wird, um Druck auf die Beläge zu übertragen.

      A. Mechanische Felgenbremsen
      Sie sind einfach zu wartende Felgenbremsen, bei denen ein Kabel die Klemmen betätigt.

      B. Hydraulische Felgenbremsen
      Die hydraulische Felgenbremse drückt mit Hilfe von Öldruck Bremsbeläge auf die Felge. Es hat eine erhebliche Bremswirkung. Die hydraulische Felgenbremse ist recht zuverlässig.

      Arten von Felgenbremsen
      ● Cantilever-Bremsen
      ●Bremssattelbremsen
      ●V-Bremsen
      ●U-Bremsen

      Cantilever-Bremsen
      Cantilever-Bremsen verbinden jeden Bremsarm mit einem bestimmten Drehpunkt auf jeder Seite der Gabel. Wenn die beiden Teile der Bremse zusammenkommen, hält der Bremsschuh die Felge. Cantilever-Bremsen ermöglichen eine größere Trennung zwischen Halterungen und Bremsbelägen. Dadurch sind sie eine hervorragende Bremse für fette Reifen an Mountainbikes. Cantilever-Bremsen werden ähnlich wie V-Bremsen mit einem Spreizkabel als Schnittstelle montiert. Es bewegt sich vertikal, um die Bremsen zu aktivieren. Cyclocross-Rennfahrer lieben sie, weil sie eine nahezu V-Brake-Leistung bieten, ohne mit Schlamm verstopft zu werden. Cantilever-Bremsen können schwierig zu montieren sein, aber bleiben Sie dabei, und Sie werden einen großartigen Satz Bremsen haben. Ihre Pads sind häufig im Cartridge-Stil, wodurch sie schnell und einfach ausgetauscht werden können. Die Schwierigkeit bei Cantilever-Bremsen besteht darin, dass die beiden Arme genau zusammenkommen müssen, um Druck auf den Bremsbelag auszuüben. Ein oder beide Arme können durchrutschen, was dazu führt, dass der Bremsbelag unter die Felge gelangt, was zu einem Versagen der Bremse führt. Cantilever-Bremsschuhe sind schwierig einzustellen.

      Sattelbremsen
      Die Felgenbremse ist wohl die beliebteste Form einer elektrischen Fahrradbremse. Es ist robust, stilvoll, langlebig und einfach zu bedienen. Es ist eine Felgenbremse, weil sie durch Festklemmen der Metallfelge funktioniert. Es ist Standard bei praktisch allen Rennrädern und den meisten Kinderfahrrädern. Sattelbremsen sind zwei sattelähnliche Arme, die sich von einem darüber liegenden Pfosten um den Reifen erstrecken. Obwohl einige Versionen über mehrere Bremsbeläge verfügen, sind die Felgenbremsen an einer einzigen Stelle über dem Reifen befestigt. Wenn Ihr Rahmen jedoch für Felgenbremsen ausgelegt wurde, können Sie diese dennoch nachrüsten. Wenn Sie schneller fahren möchten, hilft ein schnelleres Anhalten, und ein solides Paar Bremssättel bietet eine starke, zuverlässige Bremskraft unter verschiedenen Bedingungen. Das Problem bei Felgenbremsen ist, dass sie mit größeren Reifen weniger Bremsleistung haben. Infolgedessen werden sie von Mountainbikes kaum genutzt. Bei den meisten Rennrädern reichen jedoch Felgenbremsen aus.

      V-Brakes
      Sie sind eine Art Cantilever-Bremse mit Seitenzug. V-Bremsen sind an denselben Stellen am Rahmen befestigt, haben aber längere Arme. Sie werden auch Direct-Pull- oder Linear-Pull-Bremsen genannt und sind an Mountainbikes und Offroad-Fahrrädern zu finden. Sie haben die Fähigkeit, ein nasses oder schlammiges Rad zu verlangsamen und anzuhalten. Damit eignen sie sich hervorragend für den Offroad-Einsatz. Sie sind etwas schwerer als Cantilever- oder Caliper-Bremsen. Dies sind „Felgenbremsen“-Bremsen, die Rahmen-/Gabelhalterungen erfordern, um mit einem Fahrrad verbunden zu werden. Die meisten Schwierigkeiten bei der Wartung von V-Bremsen sind auf die Reibung zwischen den Rädern und den Bremsen zurückzuführen. Dies ist meistens ein Problem, nachdem Sie einen platten Reifen repariert oder Ihr Fahrrad in den Kofferraum Ihres Autos gelegt haben.

      U-Bremsen
      U-Bremsen verfügen über zweiarmige Drehpunkte, die direkt mit dem Rahmen oder der Gabel des Fahrrads verbunden sind. Es unterscheidet sie von Center-Pull-Felgenbremsen, bei denen zwei Arme mit der Verbindungsbrücke verbunden sind. Die Drehpunkte liegen oberhalb der Felge. U-Bremsen sind einfach zu reparieren und auszutauschen, aber sie neigen dazu, mit zunehmender Abnutzung höher und höher auf die Felge zu treffen, was möglicherweise den Reifen beschädigt.

      Vorteile von Felgenbremsen
      ●Sie haben eine große Bremsfläche, die sie effektiv macht.
      ● Sie sind einfach und praktisch.
      ●Felgenbremsen sind sparsamer.
      ●Sie sind im Vergleich zu Scheibenbremsen leicht.

      Nachteile von Felgenbremsen.
      ●Sie können überhitzen und eine Explosion verursachen.
      ●Felgenbremsen sind bei fetten Reifen aufgrund der Art und Weise, wie sie über den Rädern angebracht sind, weniger effektiv.
      ●Ein defekter Bremsschuh kann dazu führen, dass ein Reifen platzt oder unter die Felge fällt und das Rad blockiert.
      ●Eine Felgenbremse kann bei manchen Wetterbedingungen wirkungslos sein. Es kann im Schnee oder Schlamm verstopfen.
      ●Bei Nässe verringert sich die Bremswirkung bei preiswerten Stahlfelgen erheblich und bei Aluminiumfelgen leicht.
      ●Wenn die Reifenfelge beschädigt ist, kann die Bremse schleifen oder greifen.
      ●Der Verschleiß eines Felgenbremsbelags kann zum Versagen der Felge führen.

      Wenn Sie sich für ein Fahrrad mit Felgenbremsen entscheiden, müssen Sie es regelmäßig warten. Bremsbeläge müssen nachgestellt werden, wenn sie abgenutzt sind. Da Felgenbremsen keine vollständig horizontale Bremsbewegung haben, kann sich die Mitte des Bremsbelags zuerst abnutzen, was die Bremskraft und die Kontrolle darüber verringert, wie schnell Sie Ihr Fahrrad verlangsamen können.

      Scheibenbremsen

      Die wichtigsten Bremskomponenten sind die Klemme und die Scheibe, die an der Nabe befestigt sind. Scheibenbremsen sind vergleichbar mit Fahrzeugbremsen, da Rotoren mit den Radnaben verbunden sind. Wenn Sie einen Bremshebel betätigen, löst er (durch Kabel- oder Hydraulikdruck) einen Mechanismus aus, der die Beläge berührt, wodurch sie sich gegen die Bremsscheibe spannen und eine Bremskraft bereitstellen. Es bietet ein hohes Maß an Stabilität und Leistung. Es ist gut, auf den Disc-Schutz zu achten. Diese Bremsen sind ideal für rasante Abfahrten im Gelände. Sie können hohen Temperaturen standhalten, ohne den Reifen durch Erwärmung der Felge zu beschädigen. Scheibenbremsen sind völlig unbeeinflusst von Trail-Schutt, Wasser oder Schlamm. Wenn ein Fahrer durch einen Bach sprintet, der tief genug ist, um den Rotor nass/matschig zu machen, scheren die starken Pads mit ihrer unglaublichen Kraft und ihrem Druck schnell Wasser und Schlamm vom Rotor. Je größer der Durchmesser Ihres Rotors ist, desto weniger Kraftaufwand ist erforderlich, um Ihr E-Bike anzuhalten. Die meisten E-Bikes sind standardmäßig mit 160- oder 180-mm-Rotoren ausgestattet.

      Es gibt auch zwei Kategorien von Felgenbremsen, basierend auf dem Medium, mit dem der Druck auf die Bremsbeläge übertragen wird

      A. Mechanische Scheibenbremsen
      Die mechanische Scheibenbremse funktioniert durch Ziehen des Bremskabels, das den Bremssattel antreibt, der die Scheibe (Bremsscheibe) zum Bremsen festklemmt. Sie unterliegen keinen Umweltbeschränkungen und bieten eine hervorragende Gesamtleistung.

      B. Hydraulische Scheibenbremsen
      Bei hydraulischen Scheibenbremsen wird Öl als Medium verwendet, um den Bremshebel mit Druck zu beaufschlagen. Der Druck wird von der Ölleitung auf den Bremssattel übertragen, drückt den Kolben und bewegt die Scheibe (Bremse), um die Scheibe festzuklemmen. Hydraulische Scheibenbremsen bieten eine hohe Empfindlichkeit und eine starke Bremsleistung.

      Um mehr über den Unterschied zwischen mechanischen und hydraulischen Scheibenbremsen zu erfahren, kannst du unseren Artikel über mechanische vs. hydraulische Scheibenbremsen für Elektrofahrräder lesen.

      Vorteile von Scheibenbremsen
      ●Die Scheibenbremse hilft Ihnen, in kürzerer Zeit und Entfernung anzuhalten.
      ●Sie unterliegen keinen Umweltbeschränkungen und bieten eine hervorragende Gesamtleistung, und sie funktionieren selbst bei nassem oder verschneitem Wetter gut.
      ●Scheibenbremsen übertragen die gesamte Wärme und den Reibungsverschleiß von der Felge auf den Scheibenrotor, wodurch Felgenschäden vermieden werden.
      ●Sie funktionieren auch bei breiten Reifen effektiv.

      Nachteile von Scheibenbremsen
      ●Sie kosten mehr als Felgenbremsen
      ●Sie sind schwerer
      ●Die Wartung erfordert möglicherweise ein gewisses Maß an Umsicht.

      Persönliche Vorlieben sind meist der Maßstab, nach dem sich Fahrer bei der Auswahl ihres E-Bike-Bremssystems richten. Für welches Bremssystem Sie sich auch entscheiden, achten Sie auf eine gute Wartungskultur. Denken Sie auch daran, dass die Bremsen Sie nicht vor Unfällen schützen. Investieren Sie in einen Schutzhelm.